9.5.2022 Verkehrsunfall – Fahrzeug im Bach – Zeuge wird zum Lebensretter

9.5.2022 Verkehrsunfall – Fahrzeug im Bach – Zeuge wird zum Lebensretter

Eine 45-Jährige aus dem Bezirk Braunau lenkte ihren Pkw am Nachmittag des 9. Mai 2022 auf der B147 Richtung Mattighofen. Gegen 15:40 Uhr dürfte die Frau im Ortschaftsbereich Höfen, Gemeinde Helpfau-Uttendorf, auf einer Freilandstraße aus bislang ungeklärter Ursache auf die linke Fahrspur gekommen sein. Um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, wich ein entgegenkommender 59-jähriger deutscher Staatsbürger mit seinem Kleinbus nach links aus. Dabei kam es zu einer Streifkollision der beiden Fahrzeuge. Anschließend fuhr die Frau mit ihrem Auto auf das abgewinkelte Ende einer Leitplanke auf, wodurch sich der Pkw überschlug und in einem Bachbett am Dach zum Liegen kam. Ein 33-jähriger Unfallzeuge aus dem Bezirk Linz-Land eilte sofort zum verunglückten Auto und bemerkte, dass sich der Kopf der 45-Jährigen unter Wasser befand. Er befreite die Frau aus dem Wagen und dürfte sie damit vermutlich vor dem Ertrinken gerettet haben. Die 45-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in das Krankenhaus Braunau eingeliefert. Die B147 war für etwa eineinhalb Stunden totalgesperrt.

Presseaussendung der LPD OÖ

Trotz kürzester Ausrückezeit wäre unsere Hilfe ohne das beherzte Einschreiten des Unfallzeugen womöglich zu spät gekommen. Wir mussten uns glücklicherweise nur mehr um das Fahrzeug kümmern, den leichten Ölaustritt binden, mit der Einbauseilwinde das Fahrzeug zum Fahrbanrand ziehen sowie den Abschleppdienst unterstützen.

6.5.2022 5 x Funkleistungsabzeichen in Bronze

6.5.2022 5 x Funkleistungsabzeichen in Bronze

Am Freitag 6.5.2022 legten 5 Mitglieder unserer Wehr, nach mehrwöchiger Vorbereitung, die Prüfung zum Funkleistungsabzeichen in der Landesfeuerwehrschule in Linz mit Erfolg ab.

Die Stationen, das Gelernte beim FuLA Bronze unter Beweis zu stellen waren:

  • Fragen
  • Kartenkunde
  • Arbeiten mit dem Digitalfunk
  • Funker im Einsatzfahrzeug
  • Arbeiten mit dem Alarmplan



22.4.2022 ereignisreicher Tag für die FF Uttendorf

22.4.2022 ereignisreicher Tag für die FF Uttendorf

Am Freitag 22.4.2022 war von Seiten des Bezirksfeuerwehrkommandos Braunau eine KAT- und Auszeichnungsgala für den Bezirk ausgeschrieben. Dazu waren alle Feuerwehrkommandanten des Bezirks sowie alle Bürgermeister und eine Vielzahl von Ehrengästen geladen. In den Räumlichkeiten des Einsatzzentrum Uttendorfs fand für die Geladenen eine Übung des Einsatzführungsstabes des Bezirks statt. Parallel fanden die Aufbauarbeiten für den Galaabend im Mehrzwecksaal durch die Mitglieder der FF Uttendorf statt. Während der Übung kam es zu einer Echtalarmierung zu einer dringenden Türöffnung. Die Mitglieder der FF Uttendorf stellten umgehend die Vorbereitungstätigkeiten ein und eilten zum Einsatz. Auf Grund des Unfallverdachtes und des nicht ansprechbaren Wochnungsbesitzers wurde die Tür gewaltsam mit dem Halligan-Tool geöffnet und in weiterer Folge der Notarzt und Rettungsdienst unterstützt. Im Anschluss wurde die Tür soweit repariert dass ein Verschließen der Tür wieder möglich war und der Schlüssel dem Hausbesitzer übergeben.

Noch während der laufenden Türöffnung erfolgte eine weitere Alarmierung zu einer Tierrettung in die Schulstraße. Tank Uttendorf wurde daher vom Einsatz am Marktplatz abgezogen und rettete die Katze vom Baum mittels zweiteiliger Schiebeleiter.

Nach Herstellung der Einsatzbereitschaft ging die Arbeit beim Galaabend weiter wo wir die Bewirtung durchführten. Im Zuge dieser Verantstaltung wurden unsere Mitglieder HAW Franz Prenninger und OAW Ludwig Manhartseder mit der Bezirksverdienstmedailie der Stufe 1 in Gold ausgezeichnet.

Nach Verantstaltungsschluß wurde in der Mehrzweckhalle noch alles abgebaut.

12.3.2022 Wasserschaden und Brand Komposter

12.3.2022 Wasserschaden und Brand Komposter

Am Samstag dem 12.3. wurden wir vormittags zu einem Wasserschaden in einer unserer Banken gerufen. Im Heizraum war eine Armatur gebrochen und setzte mehrere Räume unter Wasser. Mittels Wassersauger wurde der Heizraum trocken gelegt und bei den weiteren Maßnahmen unterstützt.
Am frühen Abend erfolgte nochmals eine Alarmierung zu einem brennenden Komposter. Beim Eintreffen waren die Hausbewohner bereits mit Feuerlöscher und Eimer am löschen. Die Brandbekämpfung wurde unsererseits mit HD-Rohr fortgesetzt und der Komposthaufen mittels Dungkralle zerlegt und restlich abgelöscht. Der rasche und beherzte Löscheinsatz der Hausbewohner hatte die Ausbreitung auf die angrenzende Hecke verhindert. Auf Grund der Trockenheit bestand hier akute Ausbreitungsgefahr.

17.2.2022 – Gefahrstoffübung mit GSF Mauerkirchen

17.2.2022 – Gefahrstoffübung mit GSF Mauerkirchen

Nach mehrmonatiger Pause konnte am Donnerstag, 17. Februar 2022 wieder eine gemeinsame GSF-Übung in Uttendorf durchgeführt werden. Angenommen wurde ein Austritt von Chloroform bei Umfüllarbeiten aus einem LKW in eine Betriebsanlage, der Fahrzeuglenker war dabei kollabiert. Nach der Menschenrettung wurde das leckgeschlagene Gebinde abgedichtet und die eingesetzte Mannschaft dekontaminiert. Parallel dazu wurden die Stoffe ermittelt und die besonderen Gefahren analysiert, um die entsprechend richtigen Maßnahmen in die Wege leiten zu können. Auch Bezirks-Feuerwehrkommandant OBR Josef Kaiser war anwesend und überzeugte sich von der Schlagkraft der eingesetzten Einheit.

24.1.2022 VU – eingeklemmte Person, PKW gegen Zaun

24.1.2022 VU – eingeklemmte Person, PKW gegen Zaun

Am Montag 24.1.2022 alarmierte die Landeswarnzentrale die Feuerwehren Schalchen und Uttendorf um 18:38 mit dem Alarmstichwort „VU eingeklemmte Person, Pkw gegen Zaun“. Ein Fahrzeug war aus ungeklärten Gründen zuerst über eine Verkehrsinsel gefahren, weiters die Bundesstraße gequert und schlussendlich in einen Gartenzaun gefahren. Dabei kam das Fahrzeug auf der Gartenmauer in der Höhe von ca. 50cm zum Stehen. Beim Eintreffen des ersteintreffenden RLF Uttendorf war der Fahrzeuglenker bereits von Ersthelfern aus dem Fahrzeug befreit und betreut. Einsatzleiter Kommandant Kurzmann befahl die Absicherung der Einsatzstelle, Brandschutz und die Einrichtung einer örtlichen Umleitung durch Lotsen. Ein Eingreifen der FF Schalchen war nicht notwendig. Zur Vorbereitung der Bergung wurde mittels Winkelschleifer ein Zaunsteher gekappt und das havarierte Fahrzeug durch ein Abschleppfahrzeug von der Mauer geborgen. Nach kurzer Reinigung der Fahrbahn war der Einsatz beendet.

 

11.1.2022 Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

11.1.2022 Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten kam es am 11. Jänner 2022 gegen 7:15 Uhr auf der B147 Braunauer Landesstraße im Gemeindegebiet von Helpfau-Uttendorf. Ein 17-jähriger Autofahrer lenkte seinen Pkw von Uttendorf kommend in Fahrtrichtung Burgkirchen. Am Beifahrersitz befand sich seine 14-jährige Schwester. Beide Schüler aus dem Bezirk Braunau waren auf dem Weg zur Schule, als der vor dem 17-jährigen Autolenker fahrende Lkw-Lenker seinen Lkw aus unbekannter Ursache auf Stillstand abbremste. Danach setzte der Lkw-Lenker seine Fahrt fort. Der 17-jährige Lenker leitete auch eine Vollbremsung ein. Der hinter dem 17-Jährigen nachkommende 18-jährige Lenker aus dem Bezirk Braunau konnte seinen Pkw nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr dem vorderen Pkw auf. Der 17-Jährige sowie seine 14-jährige Schwester wurden durch den Auffahrunfall unbestimmten Grades verletzt. Nach der Erstversorgung wurden die Unfallverletzten von der Rettung in das Krankenhaus gebracht. Der 18-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden. 

Presseaussendung der Polizei

Wir führten im Zuge des Einsatzes Sicherungsmaßnahmen, richteten eine Umleitung ein, unterstützten den Abschleppdienst und reinigten die Fahrbahn.

6.1.2022 Bezirksrundschau Christkindllauf

6.1.2022 Bezirksrundschau Christkindllauf

Am 6.1.2022 nahmen 27 „Fire-Walker und Fire-Runner“ aus unseren Reihen am Christkindlauf der Bezirksrundschau teil. So konnten wir gleich zweimal, einmal für einen guten Zweck und für unsere Gesundheit, Gutes tun.

Details zum Christkindllauf finden sich hier.

https://christkindlauf.at/

https://sportpay24.com/events/christkindlauf2022/

30.10.2021 Abnahme zum Atemschutzleistungsabzeichen

30.10.2021 Abnahme zum Atemschutzleistungsabzeichen

Am 30.10.2021 stellten sich 7 Teilnehmer unserer Wehr der Abnahme zum Atemschutzleistungsabzeichen in Braunau. Die sechs Herren traten jeweils in der Kategorie Silber, unsere Dame in der höchsten Stufe Gold. Alle bestanden die Abnahme und bekamen die begehrten Abzeichen vom Hauptamtswalter für Atemschutzwesen Josef Schindecker überreicht.

Ziel dieser Leistungsprüfung soll die Erhaltung und Steigerung des guten Ausbildungsstandes der Atemschutzgeräteträger sein, wobei es nicht um schnelles, jedoch um richtiges und zügiges Arbeiten geht. Es sind folgende Aufgaben zu erledigen:

Station 1: Schriftliche Prüfung

Station 2: Geräteaufnahme Vorbereitung der Geräte, Einsatzkurzprüfung und richtiges Aufnehmen der persönlichen Schutzausrüstung und des Atemschutzgerätes

Station 3: Praktische Einsatzübung Einsatzmäßige Belastung unter Atemschutz, Eigenkontrolle, gemeinsamer und richtiger Vor- und Rückmarsch, Rückmeldung, ordnungsgemäßes Ablegen der Geräte, Atemschutzüberwachung

Station 4: Pflege und Wartung der Atemschutzgeräte Wechseln der Atemluftflasche(n), Durchführen der Hochdruckdichtprüfung, Erklärungen zur Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft des Atemschutzgerätes mit Lungenautomat, Atemschutzmaske und der Prüfabläufe derselben, (lt. Fragenkatalog), tatsächliche Luftverbrauchs- Berechnung

Zusätzlich bei der Stufe III -Gold: Station 1.1: Geräteüberprüfung Überprüfung von Lungenautomat, Druckminderer und Maske mit einem Kleinprüfgerät inkl. Ausfüllen des Karteiblattes

 

Für Stefan und Martin war dies die zweite Abnahme innerhalb einer Woche, letzte Woche legten sie die Prüfung zur technischen Hilfeleistung in Gold erfolgreich ab. Für sie geht nun eine besonders intensive Vorbereitungszeit erfolgreich zu Ende.

Wir gratulieren Philipp Gerner, Gregor Kücher, Stefan Krotzer, Elias Markler sowie Johannes und Martin Riefellner zu Silber und Eva Riedelmair zu Gold recht herzlich!

  

23.10.2021 Abnahme Technische Hilfeleistung

23.10.2021 Abnahme Technische Hilfeleistung

Am Nachmittag des 23.10.2021 stellten sich zwei Gruppen der FF Uttendorf der Abnahme zur techn. Hilfeleistung, einmal in der Stufe 2 (Silber) und einmal in der höchsten Stufe 3 (Gold). Die Leistungsprüfung ist ein Mittel zur Vertiefung und Erhaltung der Kenntnisse am Gebiet der techn. Hilfeleistung bei einem Verkehrsunfall. Die Standardaufgaben wie Absichern und Beleuchten der Einsatzstelle, Sichern und Unterbauen des Unfallfahrzeugs, Aufbauen des Brandschutz sowie der gezielten Handhabung des hydraulischen Rettungsgeräts werden durch oftmaliges Üben verinnerlicht und sind somit im Echteinsatz sofort abrufbar. Alle zwei Gruppen bestanden beinahe fehlerfrei und konnten die begehrten Abzeichen stolz von Abschnittsfeuerwehrkommandant Franz Baier und seinen Bewertern E-BI Hans Finsterer und E-HBI Helmut Binder übernehen. Das Kommando gratuliert:

Maximilian Gener und Christoph Manhartseder zum „Bronzenen“,  Stefanie Berer, Lisa Grünwald, Anna und Theresa Kurzmann, Michaela Leimer, Vanessa Spießberger und Annika Starz zum „Silbernen“ Stefan Krotzer und Martin Riefellner zum „Goldenen“ .