21.8.2022 Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

21.8.2022 Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

Abgelenkter Alko-Lenker kam von Straße ab

Am 21. August 2022 kurz vor 2 Uhr lenkte ein 15-Jähriger aus dem Bezirk Braunau den Pkw einer verwandten Person auf der B 152 von Uttendorf kommend Richtung Mauerkirchen. Im Gemeindegebiet von Helpfau-Uttendorf geriet der jugendliche Lenker von der Straße ab und kam auf einem Gleisbett zum Stehen. Dabei beschädigte er ein Verkehrszeichen und einen Verkehrsleitpflock. Der Lenker gab an, vermutlich durch einen Anruf abgelenkt gewesen zu sein, wodurch es zum Unfall gekommen sei. Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von 1,16 Promille. Die Mutter brachte den leicht verletzten 15-Jährigen ins Krankenhaus. Aufgrund der Unfallendlage gestaltete sich die Fahrzeugbergung schwierig und dauerte mehr als zwei Stunden. Der Lenker wird mehrfach angezeigt.

Quelle: Presseaussendung der LPD Oberösterreich

Die FF Uttendorf führte bei obigen Ereignis die Sicherung des Fahrzeugs, die Verkehsregelung, stellte den Brandschutz und unterstützte bei widrigen Wetterbedinungen den Abschleppdienst.

30.7.2022 Sommerspiele

30.7.2022 Sommerspiele

Obwohl der Einsatz am Vormittag noch viele Kräfte gebunden hatte, konnte das Sommerferienprogramm bei suboptimalem Wetter zeitgerecht gestartet werden.  33 Kinder trotzten dem Wetter und wanderten eine Runde durch Uttendorf wo viele Spiele auf die Kids wartete. Zum Abschluss gab es eine Stärkung am Lagerfeuer, Eis und als Erinnerung eine Urkunde mit Foto.

30.7.2022 Garagenbrand – Brand Wohnhaus

30.7.2022 Garagenbrand – Brand Wohnhaus

Am Samstag, 30. Juli 2022 wurde die FF Uttendorf um 07:23 mit dem Alarmtext „Garagenbrand Brand Wohnhaus“ alarmiert“.

Unser Rüst-Löschfahrzeug rückte unverzüglich mit dem Pflichtbereichskommandanten und Einsatzleiter HBI Franz Kurzmann zur Einsatzstelle aus. Aufgrund der bereits sichtbaren starken Rauchentwicklung rüstete sich der Atemschutztrupp bereits bei der Anfahrt aus.

Beim Eintreffen des ersten Fahrzeugs (RLF-Uttendorf) stand die Garage bereits im Vollbrand. Nach Rücksprache mit den Besitzern stand fest – keine Personen in Gefahr.

Der erste Atemschutztrupp nahm mittels HD und C Hohlstrahlrohr das Schützen des Wohnhauses und das Löschen der Garage vor. Durch dieses rasche Eingreifen der FF Uttendorf konnte das Ausbreiten verhindert der Brand teilweise gelöscht, bzw. unter Kontrolle gebracht werden.

Der Einsatzleiter alarmierte Aufgrund der unzureichenden Löschwasserversorgung die Alarmstufe II und beauftrage die FF Reith mit der über 840m langen Zubringerleitung mit 42 B-Leitungen vom Werkskanal (nähe Fa. Huber-Wimmer).

Von den nachrückenden Fahrzeugen wurden auch weiter Atemschutztrupps gestellt und mit Löscharbeiten bzw. Schützen über die Rückseite des Brandobjektes begonnen.

Aufgrund der starken Hitze- und Rauchentwicklung wurden auch zwei Hochleistungslüfter eingesetzt.

Wir wurden vom Haubesitzer darüber informiert, dass sich Gasflaschen in der Garage befinden. Diese wurden von den AS-Trupps gekühlt, geborgen und auf einer freien Fläche sicher abgestellt.

Da das Gebäude durch die starke Brandlast einsturzgefährdet war, wurde die Decke mittels Deckensteher abgesichert.

Mittels Hub Mattighofen wurde auch das Dach geöffnet und zusätzliche Löscharbeiten durchgeführt.

Aufgrund der Größe des Einsatzes wurden zwei Lagebesprechungen durchgeführt.

Nach einer Kontrolle mittels Wärmebildkamera konnte „Brand aus“ gegeben werden und die Löschwasserversorgung wurde abgebaut (nachdem alle Tanks befüllt waren).

Nachdem die Brandursachenermittler ihre Arbeit mit Unterstützungen der Wehr abgeschlossen hatten, wurde mit der Räumung der Brandstelle begonnen und im Anschluss noch eine zusätzliche Kontrolle mittels Wärmebildkamera gemacht.

Von der Fa. Huber-Wimmer wurde noch die Statik überprüft und für sicher befunden.

Wir möchten uns bei allen Wehren der Alarmstufe II (FF Reith, FF Freihub, FF Burgkirchen, FF Furth, FF Schalchen, FF Pischelsdorf, FF Mattighofen, FF Mauerkirchen und die EFU des Abschnitts Mauerkirchen) für die Unterstützung bedanken.

Von der FF Uttendorf waren 3 Fahrzeuge und 33 KameradInnen über 235 Stunden im Einsatz. Dazu kommen noch viele Stunden für die Reinigung der Gerätschaften.

Fotos: Gerald B Photography, FF Uttendorf

24.6.2022 Besuch Kindergarten

24.6.2022 Besuch Kindergarten

Vor den Ferien besuchten uns 34 Schulanfänger des Kindergarten Uttendorfs um ein wenig „Feuerwehrluft“ zu schnuppern. Neben dem Kennenlernen der Feuerwehrgerätschaften tätigten sie erste Löschversuche, durften mit dem Feuerwehrfahrzeug eine Runde mitfahren und versuchten sich auf der Bewerbsbahn.

4.6.2022 Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

4.6.2022 Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

„Am 4. Juni 2022 um 16:40 Uhr fuhr eine 64-Jährige mit ihrem Pkw in Helpfau-Uttendorf auf der Braunauer Straße, B147, in Richtung Burgkirchen. Sie kam bei der Ortsausfahrt Uttendorf bei gerader Straßenführung laut eigenen Angaben auf Grund von Sekundenschlaf auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal gegen den entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einer 51-Jährigen. Am Beifahrersitz fuhr eine 54-Jährige mit. Ein 67-Jähriger fuhr direkt hinter dem Pkw der 64-Jährigen und wurde folglich Augenzeuge des Unfalls.
Die 54-jährige Beifahrerin wurde mit dem Rettungshubschrauber ins UKH Salzburg geflogen. Die Unfalllenkerin und die 51-Jährige wurden mit der Rettung ins Krankenhaus Braunau eingeliefert. Alle Beteiligten stammen aus dem Bezirk Braunau.

Presseaussendung der LPD Oberösterreich

Die FF Uttendorf wurde zum obigen Ereignis für die Aufräumarbeiten und Binden von ausgelaufenenen Betriebsstoffen alarmiert. Die Straße war bereits für die Hubschrauberlandung total gesperrt, somit konnten wir uns umgehend um die Betriebsstoffe kümmern und den Rettungsdienst unterstützen. Nach Abtransport der Verletzten wurde die Straße durch den Abschleppdienst frei gemacht und wir führten die letzten Reinigungsarbeiten durch. Warntafeln „Ölspur“ wurden aufgestellt.

4.6.2022 Brandmeldealarm

4.6.2022 Brandmeldealarm

Kurz vor der wöchentlichen Sirenprobe am Samstag, wurden die Feuerwehren des Pflichtbereichs Uttendorf zum Brandmeldealarm bei einem metalverarbeitenden Betrieb in Uttendorf alarmiert.

Die Alarmierung stellte sich vor Ort aber relativ schnell als Täuschungsalarm raus und es konnte Entwarnung gegeben werden. Als Ursache wurde nach Abrücken der Kräfte durch den Besitzer ein Vogel im Bereich des Linearmelders identifiziert.

Da heute auch der erste Abschnittsbewerb der heuigen Saison statt fand schlüften viele der Einsatzkräfte von der Einsatzkleidung in das Bewerbs-Outfit und fuhren weiter nach Schwand.

9.5.2022 Verkehrsunfall – Fahrzeug im Bach – Zeuge wird zum Lebensretter

9.5.2022 Verkehrsunfall – Fahrzeug im Bach – Zeuge wird zum Lebensretter

Eine 45-Jährige aus dem Bezirk Braunau lenkte ihren Pkw am Nachmittag des 9. Mai 2022 auf der B147 Richtung Mattighofen. Gegen 15:40 Uhr dürfte die Frau im Ortschaftsbereich Höfen, Gemeinde Helpfau-Uttendorf, auf einer Freilandstraße aus bislang ungeklärter Ursache auf die linke Fahrspur gekommen sein. Um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, wich ein entgegenkommender 59-jähriger deutscher Staatsbürger mit seinem Kleinbus nach links aus. Dabei kam es zu einer Streifkollision der beiden Fahrzeuge. Anschließend fuhr die Frau mit ihrem Auto auf das abgewinkelte Ende einer Leitplanke auf, wodurch sich der Pkw überschlug und in einem Bachbett am Dach zum Liegen kam. Ein 33-jähriger Unfallzeuge aus dem Bezirk Linz-Land eilte sofort zum verunglückten Auto und bemerkte, dass sich der Kopf der 45-Jährigen unter Wasser befand. Er befreite die Frau aus dem Wagen und dürfte sie damit vermutlich vor dem Ertrinken gerettet haben. Die 45-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in das Krankenhaus Braunau eingeliefert. Die B147 war für etwa eineinhalb Stunden totalgesperrt.

Presseaussendung der LPD OÖ

Trotz kürzester Ausrückezeit wäre unsere Hilfe ohne das beherzte Einschreiten des Unfallzeugen womöglich zu spät gekommen. Wir mussten uns glücklicherweise nur mehr um das Fahrzeug kümmern, den leichten Ölaustritt binden, mit der Einbauseilwinde das Fahrzeug zum Fahrbanrand ziehen sowie den Abschleppdienst unterstützen.

6.5.2022 5 x Funkleistungsabzeichen in Bronze

6.5.2022 5 x Funkleistungsabzeichen in Bronze

Am Freitag 6.5.2022 legten 5 Mitglieder unserer Wehr, nach mehrwöchiger Vorbereitung, die Prüfung zum Funkleistungsabzeichen in der Landesfeuerwehrschule in Linz mit Erfolg ab.

Die Stationen, das Gelernte beim FuLA Bronze unter Beweis zu stellen waren:

  • Fragen
  • Kartenkunde
  • Arbeiten mit dem Digitalfunk
  • Funker im Einsatzfahrzeug
  • Arbeiten mit dem Alarmplan



3.5.2022 Übung Brand KFZ

3.5.2022 Übung Brand KFZ

Mit dem Einsatzstichwort Brand KFZ fuhren 28 Kameradinnen und Kameraden zum Übungsort aus. Nach einer ersten Lageerkundung, wo neben dem offensichtlichen Brand eine LKWs im Bereich der Führerkabine auch nach verletzten Personen und anderen Gefahren gesucht wurde, begann das erst eintreffende RLF mit der Menschenrettung aus dem beteiligten PKW und das zweit eintreffende TLF bereitete parallel den Schaumangriff vor. Unter schwerem Atemschutz wurde dieser Löschangriff erfolgreich durchgeführt und der Löscherfolg per Wärmebildkamera überprüft.