12.7.2020 VU Brücke Höfen

12.7.2020 VU Brücke Höfen

Gleich nach dem südlichen Ende des Ortsgebiets von Uttendorf kam es im Kreuzungsbereich zur Kollission zweier Fahrzeuge. Ein Fahrzeug überschlug sich dabei und kam auf der Beifahrerseite zum Liegen. Die Fahrzeuginsassen hatten beim Eintreffen von Rüstlösch und Kommando Uttendorf das Fahrzeug bereits selbst verlassen und waren in Behandlung durch die RK-Besatzung. Die FF Uttendorf sicherte die Einsatzstelle ab, stellte den Brandschutz und richtete eine Umleitung über Höfen mit mehreren Lotsen ein. Nach der polizeilichen Unfallaufnahme wurde das Fahrzeug wieder auf die Räder gebracht und die verschmutzte Fahrbahn gereinigt.

 

9.7.2020 GSF-Übung Mauerkirchen

9.7.2020 GSF-Übung Mauerkirchen

Nach dem Corona – Lockdown konnte am Donnerstag den 2. Juli erstmals wieder an einer Übung außerhalb des Pflichtbereiches teilnehmen – und zwar an einer Gefährlichen Stoffe Übung in Mauerkirchen bei welcher die FF Uttenndorf regelmäßig teilnimmt. Bei dieser Übung wurde ein angenommener flüssiger und gefährlicher Stoff mit einer Schlauchquetschpumpe abgepumpt. Der obligatorische Vollschutzanzug durfte hierbei natürlich nicht fehlen.

FOTOS: FF Mauerkirchen

 

5.7.2020 – Frühschoppen abgesagt

5.7.2020 – Frühschoppen abgesagt

Auf Grund der Corona-Einschränkungen bei Veranstaltungen hat sich das Kommando entschieden den Frühschoppen heuer nicht zu veranstalten.

Wir wünschen allen eine schöne Urlaubszeit, bleiben sie gesund und wir würden uns freuen sie nächstes Jahr wieder zu unserem alljährlichen Frühschoppen am 4.7.2021 begrüßen zu dürfen.

26.6.2020 Verkehrsunfall Aufräumarbeiten – Motorrad gegen LKW

26.6.2020 Verkehrsunfall Aufräumarbeiten – Motorrad gegen LKW

Presseaussendung Landespolizeidirektion OÖ vom 26.6.2020:

Ein 54-jähriger deutscher Staatsangehöriger fuhr am 26. Juni 2020 gegen 11:50 Uhr mit einem Motorrad in Uttendorf auf der B147 Richtung Burgkirchen und überholte einen LKW in einer unübersichtlichen Rechtskurve. Er schaffte es nicht mehr, rechtzeitig wieder auf seine Fahrspur zu gelangen und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden portugiesischen LKW. Nach dem Anprall wurde der 54-Jährige gegen die rechte Leitplanke geschleudert, wo er mit schweren und stark blutenden Verletzungen liegen blieb.
Nur durch das beherzte Einschreiten von Unfallszeugen, die unverzüglich Erste-Hilfe-Maßnahmen wie das Abbinden bzw. Abdrücken des verletzten Beins setzten, konnte das Leben des Motorradfahrers gerettet werden. Dieser wurde nach der Erstversorgung in das Krankenhaus Braunau eingeliefert.
Der 58-jährige Portugiese stand unter schwerem Schock und wurde vom Notarzt für nicht mehr fahrtüchtig befunden. Er erlitt keine Verletzungen.
Am Motorrad entstand Totalschaden. Am LKW entstand geringer Sachschaden.

Die Feuerwehr Uttendorf wurde zu obigen Ereignis mit dem Alarmstichwort „Verkehrsunfall Aufräumarbeiten Kronleiten“ alarmiert. Die ausgerückte Mannschaft führte Reinigungsarbeiten durch, band ausgelaufene Betriebsstoffe, verbrachte das zerstörte Motorrad von der Fahrbahn, eskortierte den beschädigten Sattelzug bis zu einen sicheren Abstellplatz und unterstütze die Polizei bei der Unfallaufnahme.

8.5.2020 Atemschutzleistungsprüfung und Webinar „alternative Antriebe“

8.5.2020 Atemschutzleistungsprüfung und Webinar „alternative Antriebe“

Nach wochenlanger Untätigkeit in Sachen Übung und Ausbildung konnte nach den Lockerungen bei den Beschränkungen zu Covid-19 in der Kalenderwoche 20 wieder langsam begonnen werden. An vier Abenden wurde vorerst mal 17 Atemschutzträger ihrem jährlichen Leistungstest unterzogen. Am Freitag besuchten dann unter Einhaltung der vorgegeben Schutzmaßnahmen fünf Mann ein Webinar veranstaltet vom Landesfeuerwehrkommando zum Thema alternativer Antriebe bei Fahrzeugen an Hand der Richtlinie „E-20 EINSATZ MIT ALTERNATIV ANGETRIEBENEN FAHRZEUGEN UND DEREN PERIPHERIE“ zur Vorbereitung bei zukünftigen Einsätzen auf diesen Gebiet.

25.1.2020 Leistungsbilanz 2019

25.1.2020 Leistungsbilanz 2019

Am 25. Jänner wurde im Gasthaus Helpfauerhof die Vollversammlung der FF Uttendorf abgehalten. Dazu konnte Kommandant Franz Kurzmann über 61 Mitglieder und Ehrengäste begrüßen.

Die Amtswalter und Gruppenkommandanten berichteten über die umfangreichen Aktivitäten im Jahr 2019.

Die FF Uttendorf rückte im vergangenen Jahr zu 5 Brand- und 60 technischen Einsätzen aus. Dabei wurden 5 Personen gerettet und über 739 Einsatzstunden geleistet.

Als Vorbereitung für den Einsatzdienst wurden 2019 über 34 Übungen und Schulungen durchgeführt. Zusätzlich wurde aufbauend auf den Grundlehrgang, absolviert von Stefanie Berer, Maximilian Gerner, Lisa Grünwald, Leon Jujic, Michaela Leimer, Christian Schmalzl, Vanessa Spießberger und

Annika Starz, an insgesamt 31 Lehrgänge auf Bezirks- und Landesebene teilgenommen. Dafür opferten die Teilnehmer 50 Urlaubstage.

Um den Nachwuchs und somit den Fortbestand der Feuerwehr zu sichern wurde und wird besonderes Augenmerk auf die Jugendarbeit gelegt. Unter den Jugendbetreuern Anna Kurzmann und Stefan Krotzer nahmen zahlreiche Jugendliche an Wissenstest und Leistungsbewerben teil. Die hervorragende Bilanz und Lohn für die vielen Übungsstunden waren zahlreiche Spitzenplätze bei Abschnitts-und Bezirksbewerben, besonders möchten wir hier den Sieg in der Bezirksliga (Bronze und Silber) hervorheben.

Kdt-Stv. Ludwig Manhartseder nahm die Angelobung der in den Aktivstand übernommen FM Stefanie Berer, Vanessa Spießberger, Annika Starz und OFM Gregor Kücher sowie der neuen Jugendfeuerwehrmitglieder Anna Feichtenschlager und Jakob Reiter vor.

Befördert wurde zum OFM Sophie-Isabel Altmann, Rafael Gamperer, Wolfgang Kirchgasser und Elias Markler, zum HFM Stefan Dobler, Philipp Gerner, Patrick Hessenberger, Anna Kurzmann und Martin Riefellner, zum LM Eva Maria Riedlmaier und Johannes Riefellner, zum BM Christoph Markler und Eva Maria Prenninger.

Zum Jugendhelfer wurde Wolfgang Kirchgasser ernannt.

Die Feuerwehr-Bezirksverdienstmedaille 2. Stufe Silber erhielt Johann Rinnerthaler jun. für seine langjährige Tätigkeit als Jugendhelfer und Atemschutzwart.

Christoph Markler legte seine Funktion als Zugskommandant und Ausbildungsleiter bei der FF Uttendorf nach über 9 Jahre zurück. Kommandant Franz Kurzmann dankte ihm für die hervorragende Arbeit, welche er in dieser Zeit geleistet hat.

Bürgermeister Josef Leimer gratulierte den Beförderten und Ausgezeichneten in seiner Ansprache und dankte den Mitgliedern für die erbrachten Leistungen.

Wir bedanken uns….

  • bei allen FeuerwehrkameradInnen für die gezeigte Einsatzbereitschaft bei den 65 Einsätzen und die gute Kameradschaft.
  • bei allen FeuerwehrkameradInnen, welche eines der insgesamt 63 Leistungsabzeichen dieses Jahr errungen haben.
  • bei allen FeuerwehrkameradInnen für die insgesamt geleisteten 950 Stunden bei Übungen, Einsätzen und Veranstaltungen.
  • bei der Gemeinde Helpfau-Uttendorf sowie beim Bürgermeister und den Gemeinderäten für die gute Zusammenarbeit.
  • bei den Feuerwehren FF Freihub und FF Reith für die gute Zusammenarbeit und ihre Kameradschaft.
  • bei allen Gönnern für die Spenden und Unterstützungen.
  • bei den Partnern und Familien der FeuerwehrkameradInnen, für ihr Verständnis und Unterstützung.
23.11.2019 Erfolgreiche Teilnehmer bei Atemschutzleistungsprüfung

23.11.2019 Erfolgreiche Teilnehmer bei Atemschutzleistungsprüfung

8 Mitglieder der FF Uttendorf stellten sich im November der Abnahme zu Atemschutzleistungsprüfung. Hier werden Standardfähigkeiten und somit das Rüstzeug für den sicheren Atemschutzeinsatz abgeprüft. In vielen Übungen wurden die Tätigkeiten oftmals wiederholt und verinnerlicht um im Einsatz den Einsatzauftrag rasch und sicher erfüllen zu können.

Die Feuerwehr Uttendorf gratuliert den erfolgreichen Teilnehmern

Stefan Krotzer, Elias Markler, Gregor Kücher, Peter Glass, Sophie Altmann und Thomas Hofmann zum bronzenen Abzeichen, Eva Riedlmaier zum Silbernen und Rudi Muigg zum Goldenen

und dankt den Teilnehmern und Ausbildern für die aufgewendete Zeit.

17.11.2019 Verkehrsunfall – Aufräumarbeiten

17.11.2019 Verkehrsunfall – Aufräumarbeiten

Kurz nach Mitternacht wurde die FF Uttendorf am 17.11.2019 um 00:09 zu Aufräumarbeiten nach Kronleiten alarmiert. Ein Fahrzeuglenker war in Fahrtrichtung Braunau aus bisher ungeklärten Grund links in die Böschung geraten und schlussendlich im Graben mit dem Hinterwagen hängen geblieben. Kurz nach Alarmierung rückte Rüstlösch und Kommando-Uttendorf zur Einsatzstelle aus, sicherte die Einsatzstelle ab, stellte Brandschutz, reinigte die Fahrbahn und unterstütze den Abschleppdienst beim Verladen des Fahrzeugs. Die 22 Einsatzkräfte konnten um 1:45 wieder einrücken.